meine Lehrer

„Wenn der Schüler bereit ist, ist der (Yoga) Lehrer da“


In meinem Fall war es Dr. Michael Arulswami, ein Arzt und Yogi aus der Himalaja - Tradition. Sein Wissen, seine Präsenz und seine Verletzlichkeit haben mich beeindruckt. Seine Menschenkenntnis, seine Demut vor dem Großen Ganzen in das wir eingebettet sind und seine Hingabe an die ihm aufgetragene Tätigkeit, Yoga zu lehren, hat mich inspiriert, meine Ausbildung als Yoga-Lehrerin zu beginnen.

Heute unterrichte ich seit mehr als 10 Jahren und biete einen sanften und gleichzeitig präzisen Yogastil an, den meine Schüler beschreiben als „Mariannes Yoga ist anders“, es ist eben Mariannes Yoga geworden.

Häufig werde ich gefragt, welche Yoga-Tradition meinen Unterricht prägt.
Allen voran natürlich mein Ausbilder Uwe Rauser, der in seiner liebevollen und nicht allzu strengen Art meine über 600 Unterrichtsstunden und 3 ½ Jahre dauernde Ausbildung zur Yogalehrerin beim Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland (BDY/EYU) begleitet hat. Er hat mich wachsen lassen als Yogalehrerin. Ich bin ihm sehr dankbar dafür. Sein Unterricht war darauf ausgelegt, viele verschiedene Richtungen des Yoga durch interessante Gastlehrer zu zeigen, damit jeder Einzelne seinen ganz eigenen Stil als Unterrichtender finden kann.

Inspiriert haben mich des Weiteren vor allem die Yogameister BKS Iyengar, Rajagopalan und Nishala Joy Devi.

BKS Iyengar, der zurzeit weltweit bekannteste Yoga-Lehrer hat in den Yogaunterricht verschiedene Hilfsmittel eingeführt. Gurte, Klötze, stützende Kissen, Decken und Bolster werden zur Erleichterung einer Yogahaltung benutzt. So kann eine Haltung individuell angepasst, anatomisch korrekt und energetisch kraftvoll sein.

Rajagopalan ist ein Lehrer der Meditation und der Langsamkeit, gepaart mit einem hohen Maß an Aufmerksamkeit für die kleinsten und feinsten Regungen im Körper, die durch eine Bewegung und Haltung erfolgen können. Dies erfordert eine hohe Konzentration und Bewusstwerdung und ist damit eine intensive geistige Schulung.

Nishala Joy Devi ist eine Amerikanerin, die lange Zeit in Indien im Kloster gelebt und studiert hat. Sie ist bekannt durch ihre Zusammenarbeit mit dem Herzspezialisten Dean Ornish, mit dem sie ein erfolgreiches Yogaprogramm für herzkranke Menschen entwickelt hat. Sie hat ein so großes und liebevolles Herz, wie ich es bis dahin vorher noch bei keinem Menschen erlebt hatte. Ein besonderes Strahlen geht von ihr aus. Sie hat mein Leben und meine Seele tief berührt und sie ist seitdem ein Vorbild für mich.

Eine Mischung aus all dem befindet sich in meinem Yoga-Unterricht. Probieren Sie es aus, eine Probestunde ist jederzeit möglich. Ich freue mich auf Ihr Kommen.

Marianne Schumann

Mehr Informationen dazu unter             
0511–64 05 91 90,
e-mail: info@mariannes-yoga.de